Stephen Curry mischt wieder die NBA auf!

Basketball

Stephen Curry hat seinen Stern erneut zum Strahlem gebracht, indem er 13 Dreier im Spiel gegen die New Orleans Pelicans erzielte und damit den Sieg seiner Golden State Worriers Montag nachts mit 116-106 besiegelte. Curry hatte einen Riesenanteil an dem Triumph mit seinen 46 Punkten aus 26 Würfen.

Bisher war Curry im Vergleich zur vorherigen Saison noch nicht so richtig auf Touren gekommen. Symptomatisch dafür gelang ihm gegen die L.A. Lakers kein einziger Dreier – trotz 10 Versuchen. Auch gegen die Pelicans hatte sein Team zuerst das Nachsehen, bis die Zuschauer endlich den Stephen Curry erleben konnte, der sich schon im letzten Jahr in ihre Herzen gespielt hatte. Der phänomenal aufgelegte Curry erzielte 13 Dreier und brachte die Warriors auf die Siegerstraße.
Die Tatsache, dass Kevin Durant die Warriors verstärkt hatte, erzeugte eine große Erwartungshaltung, die bislang nicht erfüllt werden konnte, da das Team seiner Form hinterherlief. Sogar Andre Iguodala blieb hinter den Erwartungen. Einige behaupten sogar, dass seine 13 Saisons nicht spurlos an ihm vorbeigegangen sind. Ähnliche Formschwankungen betreffen Thompsona, der sich ebenso noch steigern muss, wobei er gegen die Pelicans 24 Punkte verzeichnen konnte, mit einer Treffquote aus Mitteldistanz von 11/20.

Für viele Fans bedeutet der Sieg gegen die Pelicans eine Wende. Jetzt sollen die Stars endlich die hohen Erwartungen erfüllen, wozu auch der erstarkte Stephen Curry beitragen soll.