Melbourne Cup 2016

b4b43b73334e98bb6425db4ed4bac230Der Melbourne Cup ist ein alljährliches Vollblut-Pferderennen in Melbourne, Australien. Es ist Teil des Frühlings-Karnevals in Melbourne, Victoria, veranstaltet durch den Victoria Racing Club. Das gesamte Preisgeld wird auf etwa $6.200.000 geschätzt. Preisgelder werden im Verhältnis von 85 Prozent an den Inhaber, 10 Prozent an denTrainer und 5 Prozent an den Jockey verteilt.

Heute – 1. November 2016 – war der 156. Lauf des Melbourne Cup, und der Gewinner war Almandin, geritten vom Australier Kerrin McEvoy.

McEvoy — der zuvor den Cup auf Brew gewonnen hat im Jahr 2000 — machte ein von Anfang an perfekt getimtes Rennen, und Almandin und Heartbreak City, geritten von Joao Moreira machten den Sieg unter sich aus, mit Hartnell knapp dahinter.

McEvoy:

“Mann, er ist gut gelaufen. (Besitzer) Lloyd (Williams), er weiß, was zu tun ist in diesen Steher-Rennen. Es ist wie ein Traum. Es ist toll, wieder dabei zu sein mit meinem zweiten Pokal.”

Zweiter wurde Heartbreak City mit seinem Trainer: Tony Martin und Jockey: Joao Moreira
Moreira:

“Tolles Rennen, leider haben wir es nicht gewonnen. Wir hatten jedoch einen schönen Lauf. Als es Richtung Ziel ging, dachte ich, dass wir gewinnen würden, während ich einfach an Hartnell vorbeiging, aber als ich auf meine Außenseite blickte, hatte McEvoy sein Pferd auch in vollem Lauf und griff an.”

Dritter wurde Hartnell, trainiert von John O’Shea, und geritten von James McDonald.
McDonald:

“Er lief hervorragend. Wir kamen in einen guten Rhythmus von hinten heraus, er ging nur ein bisschen zu hart für die zwei Meilen. Er ist ein guter Galloper und es war ein guter Versuch.”

Bleiben Sie dran auf BET-IBC, um herauszufinden, was die faszinierendsten nächsten Pferderennen sind!